Meine Politik

    Heute an die Generation
von morgen denken.

Bildungspolitik

Unsere Region ist auf qualifizierten Nachwuchs angewiesen, daher setzen wir uns für die weltbeste Bildung ein. Dies mag sich ungewöhnlich anhören, aber hier wollen wir uns nicht mit weniger zufrieden geben. In einem Land ohne nennenswerte Rohstoffe sind „klugen Köpfe“ eine eminent wichtige Ressource für die Zukunft. D.h. dass wir den gesamten Bildungsweg eines Menschen durch Angebote staatlicher, aber auch privater Institutionen qualitativ sichern wollen.
Daher setzen wir uns für eine hohe Qualität in der frühkindlichen Bildung ein, denn „was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“
Wir wollen ein vielfältiges und differenziertes Schulsystem, für jedes Kind die richtige Schule, in der es individuell gefördert wird. Dazu gehören unabdingbar die berufsbildenden Schulen. Halten wir an diesem durchlässigen Schulsystem fest: Kein Abschluss ohne Anschluss!
Dies gilt auch für die akademische Ausbildung. Die Vermittlung von Kompetenzen ist in allen Bereichen mit der Persönlichkeitsbildung verbunden, und zwar in Freiheit und Verantwortung.
Die Voraussetzungen dafür zu schaffen ist unsere Aufgabe: die digitale Infrastruktur zu garantieren, eine Reflexion über Bildungsziele zu initiieren, die sich in pädagogischen Konzepten wiederfindet, und die Wertschätzung der Pädagogen hervorzuheben, die diese wichtige Arbeit übernehmen.
ES GIBT VIEL ZU TUN – UND ES LOHNT SICH!

Wirtschaftspolitik

Die starke, und wie sich in der Krisenzeit gezeigt hat, robuste Wirtschaft in unserer Region ist neben den global agierenden großen Unternehmen sehr stark durch den Mittelstand geprägt. Sie alle bilden das Rückgrat unseres Wohlstands. Hier sind und entstehen die Arbeits- und Ausbildungsplätze von heute und morgen.
Diese innovativen Unternehmen wollen wir erhalten und fördern. Dazu muss in die Infrastruktur investiert werden. Der digitale Ausbau muss konsequent vorangetrieben werden, bürokratische Hürden müssen beseitigt und zahlreiche Informationspflichten müssen auf ein notwendiges Maß zurückgeführt werden. Wir wollen das Gründen von Start-up-Unternehmen vereinfachen und fördern. Denn unsere Unternehmen benötigen Planungssicherheit, damit sie weiterhin bei uns in der Region investieren.
ES GIBT VIEL ZU TUN – UND ES LOHNT SICH!

Bürgerrechte

Wir Freien Demokraten setzen uns konsequent für die Bürger- und Freiheitsrechte ein. Wir schützen den Einzelnen gegenüber dem Staat und sorgen so dafür, dass er in Freiheit und in Selbstbestimmung leben kann. Daher treten wir für die Achtung unserer Verfassung und der darin festgelegten Bürger- und Menschenrechte ein.
Für die Bewältigung der Coronakrise waren leider Eingriffe in die Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger erforderlich. Aber alle Eingriffe in die Bürger- und Freiheitsrechte müssen daraufhin geprüft werden, ob sie geeignet, notwendig und angemessen sind. Die FDP hat darauf geachtet, dass die Verhältnismäßigkeit gewahrt wird und hat sich nicht davor gescheut, diese vor Gericht einzuklagen.

Es ist stets eine vernünftige Balance zwischen Freiheit und Sicherheit zu wahren. Staatliche Maßnahmen dürfen nicht mehr an Freiheit kosten als sie an Sicherheit schaffen. Deshalb sind wir gegen flächendeckende und verdachtsunabhängige Überwachungsmaßnahmen. Dies schließt eine Videoüberwachung an kriminellen Schwerpunkten nicht aus. Den sogenannten Staatstrojaner, der es ermöglicht, bei jedem eine Online-Durchsuchung durchzuführen, lehnen wir ab.

Wir setzen auf Bürgerrechte, die auch in Krisenzeiten gelten und nicht als „Privilegien“ abgetan werden dürfen, die uns nach Belieben zugeteilt oder vorenthalten werden können.
ES GIBT VIEL ZU TUN – UND ES LOHNT SICH!